Halbjahresbilanz – Bereits 90 Einsätze in 2019

Das erste Halbjahr 2019 bescherte der Feuerwehr Landau bereits 90 Einsätze.
Besonders im von einer Hitzewelle begleiteten Monat Juni wurde die Wehr Landau
zu 30 Einsätzen alamiert, an Spitzentagen bis zu 4 mal.
In Folge einer Trockenperiode waren Waldbrandbekämpfung und Flächenbrände
auf abgeernteten Feldern an der Tagesordnung.
Auch über die Landkreisgrenzen hinaus wurden unsere wasserführenden Fahrzeuge
(LF 20 und TLF 20/40) mit fachkundigen und hilfsbereiten Besatzungen bei
Großbränden geschätzt. Trauriger Höhepunkt war der Einsatz zur technischen Hilfeleistung auf der B 20. Bei einem schweren Verkehrsunfall Anfang Mai wurden 2 Personen tötlich verletzt und einige weitere schwer. Hier hat es sich bewährt, dass einige unserer Einsatzkräfte auch rettungdienstlich sehr gut ausgebildet sind und Hand in Hand mit dem Rettungsdienst zusammenwirken. An dieser Stelle sei erwähnt, dass alle Einsätze von ehrenamtlichen Feuerwehrleuten geleistet werden. Für die durchaus mit professionellen Feuerwehren vergleichbaren Leistungen und Ausrüstung sind neben der genannten Anzahl von Einsätzen eine fundierte Ausbildung mit interessanter Theorie und anspruchvollen praktischen Übungen erforderlich.
Auch in der zweiten Jahreshälfte sind wir einsatzbereit – jederzeit – 365 Tage im Jahr – 24 Stunden jeden Tag – ehrenamtlich.