Es werde Licht…..

In der Nacht vom vom 13. auf 14. Juli 2020 ereignete sich auf
der A92, Höhe Anschlußstelle Landau, ein schwerer Verkehrsunfall.
Zur Klärung des Unfallherganges wurde durch den Staatsanwalt ein
Gutachter bestellt. Zur Ausleuchtung der ca. 350 m langen Unfallstelle
wurde die Feuerwehr Landau nachalarmiert.

Zum Einsatz wurden der Lichtmast des Rüstwagens und die
abgesetzte Beleuchtungseinheit „Aldebaran“, Polyma (gezogen von
TLF 20/40) und die Scheinwerfer am Korb der Drehleiter aktiviert.
Ergänzend wurden zur punktuellen Ausleuchtung 2 tragbare
Akku-Scheinwerfer aus dem RW genutzt. Gegen 3 Uhr morgends
konnten alle Kräfte wieder abrücken.