5 auf einen Streich

Am Mittwoch, 29.07.2020, wurde die Feuerwehr Landau bei hochsommerlichen Temperaturen zu einer nicht alltäglichen Serien von Einsätzen alarmiert.
5 mal wurden unsere Einsatzkräfte innerhalb von 12 Stunden alarmiert.
Den Auftakt machten 3 Alarme zu ausgelösten Brandmeldeanlagen in Landauer Betrieben. Tatsächlich gebrannt hat es dann am Nachmittag in einer Schreinerei in Reichersdorf. Der Brand in einem Spänebunker musste unter Einsatz von Atemschutz gelöscht werden. Anschließend wurde der Bereich ausgeräumt, um auch letzte Glutnester aufzuspüren. Nach mehr als 3 Stunden mussten dann noch Fahrzeuge und Ausrüstung wieder gereinigt und einsatzbereit hergestellt werden. Diese Arbeiten wurden fleissig von unseren jungen Nachwuchskräften unterstützt, die eigentlich zur Übung der Jugendgruppe an die Wache gekommen sind. Doch damit nicht genug. Der letzte Einsatz des Tages bestand in einer technischen Hilfeleistung nach einem Unfall zwischen 2 Pkw in der Straubinger Straße.