Alois Streifeneder ist jetzt Ehrenvorsitzender

Landau. Am Samstagabend fanden in der Feuerwache die Jahresversammlung des Vereins Freiwillige Feuerwehr Landau und die Dienstversammlung statt. Zahlreiche Ehrungen standen auf der Tagesordnung. Höhepunkt war die Ernennung von Alois Streifeneder zum Ehrenvorsitzenden. Jahrzehnte ist Streifeneder der Feuerwehr treu und führte zwölf Jahre sein Amt als erster Kommandant hervorragend aus und anschließend acht Jahre als Vorsitzender. Aus den Übungen, Einsätzen und dem Wirteteam sei Streifeneder nicht wegzudenken, so Vorsitzender Christian Wieser in seiner Laudatio und bezeichnete den Vorzeigekameraden als tragende Säule der FF Landau. Am 14. September 1976 trat Alois Streifeneder in die Feuerwehr ein, leistete seinen Dienst im ABC-Zug und bildete sich 1984 zum Gruppenführer weiter. 1990 und 1991 folgten die Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger und zum Atemschutzgerätewart. Von 1991 bis 2003 war Alois Streifeneder erster Kommandant, Verbandführer und „Leiter einer Feuerwehr“. Von 1996 bis 2005 leitete er den ABC-Zug und war von 2009 bis 2017 erster Vorsitzender. „Zudem unser Hauptorganisator zum Gründungsfest 2013“, erklärte Christian Wieser und überreichte die Ernennungsurkunde zum Ehrenkommandanten.

Weitere Ehrungen folgten: Bereits seit 60 Jahren gehören dem Verein Georg Ittlinger, Georg Köllnberger und Anton Zech an. 1957 sind sie der Freiwilligen Feuerwehr beigetreten und absolvierten viele Jahrzehnte ihren aktiven Dienst. Bis heute sind sie der Feuerwehr treu und sind fester Bestandteil bei vielen Aktionen, Weihnachtssammlungen, Festen und dem Seniorenstammtisch. Das Feuerwehr-Zivilabzeichen in Silber ging an Alfons Hallschmid. Er ist Leiter der Kreiseinsatzzentrale und Modul Basis. Ebenso in Silber erhielt Claudia Streifeneder das Zivilabzeichen. Sie gehört viele Jahre federführend dem Kantinenausschuss an. Weitere Feuerwehr-Zivilabzeichen erhielten Andrea Luderer-Ostner und Ulrich Hofner für die tatkräftigte Unterstützung bei den Pressearbeiten und das Erstellen der Festschrift mit einem hohen Zeitaufwand im Jahr 2012. „In diesem Jahr leisteten wir unseren Beitrag zur Festschrift der Patenwehr FF Dingolfing – auch zu diesem Beitrag gab es kein Nein“, so Christian Wieser und bedankte sich mit einer Urkunde und Anstecknadel.

Vorsitzender Christian Wieser blickte auf das Vereinsjahr der FF Landau zurück. Die Feuerwehr Landau zählt 852 Mitglieder. Darunter 90 Aktive (Vorjahr 98), 37 Passive (Vorjahr 31), sechs Ehrenmitglieder und 724 fördernde Mitglieder. Die aktiven Feuerwehrdienstleistenden teilen sich auf in 83 Aktive in den Löschzügen, 37 bei der Atemschutzgruppe, neun in der Kreiseinsatzzentrale, 27 Maschinisten, 16 in der Jugendgruppe und 14 (davon jeweils sieben aus Landau und Pilsting) bei der Unterstützungsgruppe der örtlichen Einsatzleitung. Neuzugänge sind Alexander Neher und Christian Neher. Abgänge sind Daniel Nothaft, Susanne Nothaft, Max Steinbeißer und Cyrielle Abele. Im Berichtszeitraum fanden acht Vorstandssitzungen mit 101 Tagesordnungspunkten statt. Einige Themen waren Veränderungen im Wirteteam, die neue Homepage, verschiedene Veranstaltungen, Patenbitten mit der FF Dingolfing, die Neuorganisation beim Volksfest und die Renovierungsarbeiten in der Feuerwache. Die Oldtimerfreunde der Feuerwehr führten Instandsetzungsarbeiten durch. Höhepunkt wart die Fahrt des Hochzeitspaares Barbara und Andreas Gillmeier. Der Seniorenstammtisch bereicherte die Feuerwehrveranstaltungen mit großer Anzahl der Anwesenden. Neben den monatlichen Stammtischen besuchten die Senioren das Weinfest und Volksfest, den Hüttenabend im Gasthaus Schachtner und führten mit viel Engagement die Haussammlung durch. Im Berichtszeitraum organisierte der Verein 25 Veranstaltungen.

Veröffentlicht in der LNP am 09.April 2018